Ab Montag, 29. November, müssen auch Besucher der Stadtverwaltung geimpft, genesen oder getestet sein (3G)

In den Rathäusern und kommunalen Verwaltungsgebäuden des Kreises Neuwied gilt 3G - ab Montag, 29. November, auch für Besucherinnen und Besucher. Darauf haben sich Landrat Achim Hallerbach, Oberbürgermeister Jan Einig und die Bürgermeister der sieben Verbandsgemeinden in einer Telefonkonferenz verständigt. Alle Besucher, unabhängig davon, ob sie einen festen Termin haben oder nicht, müssen dann am Eingang entweder ihr Geimpft-/Genesenen-Zertifikat vorzeigen oder einen aktuellen Test präsentieren. Dieser darf bei Betreten nicht älter als 24 Stunden sein und es muss sich um einen  PCR- oder PoC-Test handeln (Labortest / zertifizierter Schnelltest). Ein Selbsttest – auch mit Onlinebescheinigung - reicht nicht aus. 

„Diese Regelungen sind aufgrund der leider wieder rasant angestiegenen Infektionszahlen notwendig“, waren sich die Behördenleiter schnell einig. Sie verwiesen in diesem Zusammenhang darauf, dass die 3G-Regelungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon ab Mittwoch, 24. November, am Arbeitsplatz gelten.  

Weiterhin bittet die Stadtverwaltung darum bei komplexeren Anliegen vorab einen Termin zu vereinbaren, eine Liste mit den Rufnummern finden Sie weiter unten. Für das Bürgerbüro, das Standesamt und die Führerscheinstelle ist eine Terminreservierungen grundsätzlich erforderlich.

Terminbuchungen für die Führerscheinstelle können über diesen Link vorgenommen werden. Aufgrund krankheitsbedingter personeller Engpässe ist leider mit einer Wartezeit zu rechnen. 

Für Anliegen im Bürgerbüro können Termine ebenfalls über diesen Link gebucht werden. 

Der Zugang zum Bürgerbüro und zur Führerscheinstelle erfolgt über den Haupteingang. Sofern Sie einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, stornieren Sie diesen bitte. 

Für die Beantragung von Meldebescheinigungen und Führungszeugnissen sowie die Neubeantragung/ Verlängerung von Fischereischeinen stehen im Menüpunkt „Bürgerbüro“ Dokumente zum Ausfüllen zur Verfügung. Eine persönliche Vorsprache ist somit nicht erforderlich.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit der internetbasierten Fahrzeugzulassung. Es besteht die Möglichkeit der Neuzulassung, der Umschreibung, der Wiederzulassung oder der Außerbetriebsetzung ganz ohne persönliche Vorsprache. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Das Betreten der Verwaltung ist neben der 3G-Regelung nur mit einer entsprechenden Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) gestattet.


OrdnungsamtBürgerbüroOnline-Terminvergabe
Bußgeldstelle802-425
FührerscheinstelleOnline-Terminvergabe
Ordnungsabteilung802-431
JugendamtAllgemein802-286
ASD/Abteilung 511802-100
Standesamt802-696
Amt für Schule und Sport802-457
Stadtbauamt802-600
Amt für Immobilienmanagement802-382
Amt für Stadtmarketing0170/3138918
KämmereiGrundsteuer802-106
Steuern/Abteilung 201802-145
Kasse/Abteilung 202802-149
Amt für Feuerwehr und Katastrophenschutz802-750
Volkshochschule802-5510
Pressebüro802-219
Wirtschaftsförderung802-358
Sozialamt802-237